Wie gehe ich mit Fehlern um? – Kulturarbeit

Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

Ein Jongleur. Drei Bälle fliegen in der Luft. Fünf Bälle sausen umeinander. Ein Ball fällt – ein Fehler! Ein Fehler?

70 TeilnehmerInnen einer großen mittelständischen Krankenhausgruppe mit Einrichtungen der Somatik, Psychatrie, Rahabilitation und Behindertenhilfe schauten gebannt. Sie waren für eineinhalb Tage zu einer Führungsklausur zusammengekommen, um sich mit dem Thema Fehlerkultur zu beschäftigen. Der Jongleur und Redner Andy Gebhardt startete mit seinem Impulsvortrag und dem Ansatz: „Ein Fehler ist besser als kein Fehler“. Ohne Fehler gibt es keine Reflexion und keine (Weiter-) Entwicklung. Der Umgang mit Fehlern ist es, der ihn zu einem positiven Begleiter von Menschen, Teams und Organisationen werden lässt.

Mit diesem Auftakt startete der Weg auf eine Kulturreise. Die Führungskräfte betrachteten ihre derzeitigen Verhaltensweisen in unterschiedlichen Fehlersituationen und konnten sehen, was damit gut gelingt und was weniger. Und sie schärften ihren Blick auf existierende unbewusste Regeln und Haltungen. Welche Regeln gibt es, von denen eigentlich (heute) gar nicht mehr klar ist, woher sie kommen und was einmal ursprünglich eine gute, sinnvolle Ausgangssituation dafür war? Dieses Bewusstsein öffnete den Blick für den folgenden Schritt, zu dem die Führungskräfte eingeladen waren: Was werden wir in 2 Jahren, wenn wir unser Verhalten geändert haben, beobachten? Sie präsentierten die Ergebnisse in Form unterschiedlicher kreativer Darbietungen und waren mit Leichtigkeit, Spaß und Ideenreichtum am Werk. Ideen … es gab so viele Ideen, einen ersten, kleinen Schritt zu gehen! Aber wie kann das im Alltag gelingen? Wie bleibt die existierende Energie bestehen?

Agile Kulturarbeit! Auf Basis dieses Ansatzes definierten die Führungskräfte konkrete Fehlersituationen und das (neue) veränderte Verhalten und entwarfen erste Maßnahmen, die diese Entwicklung zu neuem Verhalten hin fördern. Maßnahmen, die es den Beteiligten ermöglichen, durch andersartige Kontexte ein verändertes Verhalten überhaupt zum Vorschein zu bringen und zu zeigen. Im abschließenden Marktplatz war eine so unglaubliche Vielfalt an Maßnahmen zu entdecken, die durch lebendige Gespräche vertieft und diskutiert wurde. Alle Führungskräfte waren zuversichtlich, mit den Betrachtungen, Impulsen, Ergebnissen und Diskussionen dieser Führungsklausur gut den nächsten Schritt zu gehen.
Ein erster Schritt … im Umgang mit Fehlern. Die Bälle werden (weiter) fliegen und wenn einer hinunter fällt: Chance für einen nächsten, weiteren Schritt in der Kulturarbeit.

Juliane Weber

Geboren und aufgewachsen in Darmstadt habe ich ein Studium in den Fächern Germanistik, Politologie und Soziologie absolviert. Weiterbildung im Prozess-/Veränderungsmanagement und Coaching.
Ich habe mehr als zwei Jahrzehnte in verschiedenen verantwortlichen Funktionen sowie unterschiedlichen Branchen im Bereich Human Ressources gearbeitet. Über viele Jahre habe ich als (interne) Beraterin für Führungskräfte unterschiedlicher Hierarchieebenen diverse Veränderungsprojekte bei Re-/Neuorganisationen begleitet und unterstützt.
Seit 2015 bin ich beim ComTeam und sehe mich als Sparringspartnerin, Menschen in organisationalen und/oder individuellen Veränderungsprozessen darin zu unterstützen, ihre Kompetenzen, Stärken und Energien für neue Wege zu entdecken und dort kraftvoll einzubringen. Dabei begegne ich den Herausforderungen von Veränderungen mit Klarheit und Wertschätzung und mit aufmerksamem Blick auf den Gesamtprozess. Im Grundsatz leitet mich die Haltung, die beteiligten Menschen zum eigenverantwortlichen Agieren in Veränderungs- und Führungsprozessen zu befähigen.
Ich lebe mit meinem Mann und unserer Tochter in Düsseldorf und finde Entspannung und Stärkung durch Schwimmen, Joggen, Pilates und gemeinsames Familien(er)leben. Nach Auslandsaufenthalten in USA, Süd-Ost-Asien und Neuseeland entdecke ich immer wieder begeistert neue Länder.

Alle Posts ansehen
Juliane Weber 2018-03-25T14:18:24+00:00 26. Juli 2016|

Hinterlasse einen Kommentar

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere sie hiermit.

Teile es mit Freunden