Über Andreas Wolf

Andreas Wolf
Meine Tätigkeit konzentriert sich auf alles, was von „Spontaneität“ ausgeht. Neben vielen interessanten künstlerischen Ausflügen im Bereich Chanson/Jazz/Kabarett/Klassik, gründeten wir als Studenten 1992 das Fastfood Theater und 1994 die erste Schule für Improvisation in Deutschland. Wir beschäftigten uns mit der Frage der Vermittlung von Improvisationstechniken für das Theater, bald schon aber auch für Menschen in ihrer beruflichen und privaten Umgebung. So interessieren mich die Möglichkeiten persönliches Potential jenseits inszenierter und geplanter Situationen abzurufen und somit ein Maximum an Authentizität herzustellen. Diese Arbeit erstreckt sich von der Zusammenarbeit von Gruppen, bis zum Einzelcoaching. Neben meiner schauspielerischen Arbeit, bin ich auch Dozent für Improvisation an der Bayrischen Theaterakademie und künstlerischer Leiter des fastfood theaters. Ich freue ich mich, wenn Sie Lust haben sich bei ComTeam Media das Buch: „Spontan Sein“ zu besorgen.

Zwei Improvisationsübungen vorgestellt Teil 2 von 2

In meinem bei ComTeamMedia erschienenen Buch: „Spontan Sein“ habe ich eine ganze Reihe Übungen aufgelistet, als Essenz meiner langjährigen Tätigkeit als Lehrer für Improvisation. Hier zwei besonders wirkungsvolle Grundübungen. Ein typischer Satz: „Mir fällt nix ein!“ Assoziatives Denken hilft weiter: ... Weiterlesen

2018-03-25T14:18:52+02:0028. Juni 2016|